Wenn Lebensereignisse Sie belasten, Sie sich in einer Krise befinden oder mit scheinbar unüberwindlichen Problemen zu kämpfen haben und Ihre Psyche darunter leidet, dann haben Sie gute Gründe dafür, für sich neue Lösungen zu finden.

Wenn Sie lernen wollen, etwas anderes zu tun, als bisher oder in Ihrem Leben etwas anders zu machen, dann haben Sie gute Gründe dafür, eine Psychotherapie in Anspruch zu nehmen.

Mit Hilfe einer Psychotherapie können Sie sich auf eine Reise begeben: Welche Ziele wollen Sie erreichen? Zuerst sollten Sie sich fragen: Was könnte für Sie im besten Fall in einer Psychotherapie passieren, damit Sie am Ende sagen können: „Mir hat geholfen …“? So können wir gemeinsam versuchen, den Auftrag für eine Psychotherapie zu klären.

Ich biete Ihnen einen geschützten und vertraulichen Rahmen, in dem Sie Ihre Fähigkeiten und Ressourcen wieder entdecken und mit psychotherapeutischer Begleitung wieder lernen können, Ihre eigenen Stärken zu erkennen, Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Selbstakzeptanz zu entwickeln und persönlich zu wachsen.

Von mir angewandte Methoden

In einer Psychotherapie können unterschiedliche Methoden hilfreich und wirksam sein. Das können Sie erwarten, wenn Sie sich dafür entscheiden, mit mir zu arbeiten:

• Methoden der systemischen Beratung und Therapie

Menschen leben in sozialen Systemen. „Systemisch“ zu arbeiten heißt, den einzelnen Menschen im Zusammenhang mit den für ihn wichtigen Personen und Beziehungen zu sehen. Psychische Krisen und seelische Störungen werden in Wechselwirkung mit anderen Menschen betrachtet. Dazu kann es im Rahmen der Psychotherapie sinnvoll sein, Bezugspersonen, wie Partner_innen, oder Familienmitglieder einzubeziehen.

„Systemisch“ arbeiten heißt auch, nicht nur das anzuschauen, was schwierig, problematisch und belastend für Sie ist. Der lösungsorientierte Ansatz fragt vor allem danach, was schon funktioniert, also was Ihnen schon jetzt an Veränderungen möglich ist.

• Methoden aus der Kunst- und Kreativtherapie

Eine Psychotherapie mit künstlerischen Mitteln fördert Ihren kreativen Prozess und ermöglicht Ihnen, Ihr inneres Erleben in Ihrem Werk und in einem Dialog mit Ihrem Werk zur Sprache zu bringen. Eine Psychotherapie mit gestalterischen Mitteln kann Sie aktiv dabei unterstützen, Lösungen zu finden. In der realen künstlerischen Erfahrung können Sie Ihre Stärken wieder erleben, Ihre Selbstwirksamkeit und Ihre psychosozialen Kompetenzen mehr und mehr entwickeln.

• Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Mit Hilfe einfacher Techniken ermöglicht es Ihnen die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, die willentliche, stufenweise Entspannung einzelner Muskelpartien zu erlernen. Zu diesem Lernprozess gehört auch, dass Sie Schritt für Schritt eine größere mentale Entspannung erreichen können. Ziel ist es, dass Sie selbstbestimmt an einem ruhigen Ort für einen Zeitraum von 30 Minuten einen Zustand der Tiefenentspannung erreichen können. Insofern ist die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson eine bedeutsame Hilfe zur Selbsthilfe. Sie ist auch wirksam bei psychischen Beeinträchtigungen, die von körperlichen Symptomen begleitet werden.

Als Heilpraktiker (Psychotherapie) ist es nicht möglich, Leistungen mit den gesetzlichen Krankenkassen abzurechnen. Wenn Sie sich für eine Psychotherapie bei mir entscheiden, schließe ich mit Ihnen einen Behandlungsvertrag, in dem neben den Kosten für eine Therapiestunde auch Schweigepflicht und Verschwiegenheit geregelt sind und was passiert, wenn Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können.

Die Kosten für eine Psychotherapie belaufen sich auf 70,00 € pro Therapie-Stunde (60 Minuten) für Einzelne und 90,00 € pro Therapie-Sitzung (75 Minuten) für Paare. Die Aufwandsentschädigung für ein Erstgespräch (50 Minuten) beträgt 30,00 €.

Gegebenenfalls können Sie diese Kosten als Sonderausgaben steuerlich geltend machen. Falls Sie privat krankenversichert sind, informieren Sie sich bitte vor Beginn der Psychotherapie, ob die Kosten von Ihrer Versicherung übernommen werden können.

Ihr Weg zu mir ...

Die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie verbindet Menschen und Institutionen, die systemisch arbeiten. Sie ist ein berufsübergreifender Fachverband für Systemische Therapie, Beratung, Supervision, Mediation, Coaching und Organisationsentwicklung.
Der Verband für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle und queere Menschen in der Psychologie (VLSP) e.V. wurde 1993 in München gegründet. Er versteht sich als fach- und berufsbezogene Interessenvertretung von Kollegen_innen aus allen Fach- und Arbeitsbereichen der Psychologie.